Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


grundregelwerk:ueberblick:charaktererschaffung:schritt_6_attributswerte_festlegen

Schritt 6 Attributswerte festlegen

Grundregelwerk Seite 26.

Nachdem du die wichtigsten regelmechanischen Entscheidungen zu deinem Charakter getroffen hast, kannst du nun die Attributswerte in drei Schritten fertigstellen:

  • Versichere dich, dass du alle Attributsverbesserungen und Attributsschwächen aus den vorangegangenen Schritten (Abstammung, Hintergrund und Klassen) notiert hast.
  • Nutze nun vier weitere Attributsverbesserungen auf vier verschiedene deiner Attributswerte (d.h. erhöhe insgesamt vier Attribute jeweils um 2).
  • Notiere die Endwerte deiner Attribute, bestimme die jeweiligen Attributsmodifikatoren nach Tabelle 1–1: Attributsmodifikatoren (S. 20) und notiere diese Modifikatoren.

Beachte, dass jede Attributsverbesserung +2 auf den Grundwert von 10 addiert und jede Attributsschwäche 2 abzieht. Du solltest keinen Attributswert unter 8 oder höher als 18 besitzen.

CHARAKTERBOGEN

Schreibe die Attributswerte deines Charakters in die jeweiligen Kästchen. Notiere links neben den Namen der Attribute die Attributsmodifikatoren.

OPTIONAL: FREIWILLIGE ATTRIBUTSSCHWÄCHEN

Manchmal macht es Spaß, einen Charakter mit einer deutlichen Schwäche zu spielen, selbst wenn die Abstammung keine Attributsschwäche auferlegt. Du kannst zwei zusätzliche Attributsschwächen bei deinem Charakter anwenden, wenn du die Attributsverbesserungen und Attributsschwächen deiner Abstammung auf deine Attribute anrechnest. In diesem Fall erhältst du eine zusätzliche freie Attributsverbesserung. Diese Attributsschwächen können beliebig verteilt werden; du kannst aber nur dann mehr als eine Attributsschwäche auf dasselbe Attribut anrechnen, wenn dieses bereits eine Attributsverbesserung während dieses Schrittes erhalten hat. In diesem Fall heben sich die Verbesserung und die erste Schwäche gegenseitig auf und senkt die zweite Attributsschwäche den Attributswert um 2. Ebenso kannst du als Regelausnahme während dieses Schrittes zwei Attributsverbesserungen auf dasselbe Attribut anwenden, sofern es eine Attributsschwäche erhält, so dass sich die erste Verbesserung und die Schwäche aufheben und die zweite Verbesserung den Attributswert um 2 hebt. Beispiel: Ein Zwerg erhält normalerweise jeweils eine Attributsverbesserung für Konstitution und Weisheit und eine Attributsschwäche für Charisma. Du könntest jeweils eine freiwillige Attributsschwäche auf Intelligenz und Stärke anrechnen oder beide Schwächen auf Weisheit. Du könntest aber keine zusätzliche Attributsschwäche auf Charisma anrechnen, da dieses Attribut in diesem Schritt bereits eine Attributsschwäche erhält.

grundregelwerk/ueberblick/charaktererschaffung/schritt_6_attributswerte_festlegen.txt · Zuletzt geändert: 2020/12/01 15:09 (Externe Bearbeitung)