Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


grundregelwerk:spielleiten:die_verschiedenen_spielmodi

Die verschiedenen Spielmodi

Grundregelwerk Seite 493.

Pathfinder-Spielsitzungen werden in drei verschiedene Spielmodi unterteilt: Begegnung, Erkundung und Auszeit. Jeder Modus repräsentiert andere Arten von Situationen mit eigenen Risiken und Zeitabläufen und die Charaktere können in jedem Modus unterschiedliche Handlungen und Reaktionen nutzen.

Begegnungen spielen in Echtzeit oder langsamer. Sie beinhalten direkte Kontakte und Kampfhandlungen zwischen Spielern und Gegnern, potentiellen Verbündeten oder untereinander. Kämpfe und direkte gesellschaftliche Interaktionen erfolgen in der Regel im Begegnungsmodus.

Erkundung ist die Verbindungsmasse innerhalb eines Abenteuers, in welche Begegnungen eingebettet sind, und sie kommt ins Spiel, wenn Charaktere einen gefährlichen oder unsicheren Ort erkunden, z.B. eine unvertraute Stadt oder ein Gewölbe. Im Erkundungsmodus sind die Charaktere nicht in unmittelbarer Gefahr, müssen aber dennoch aufpassen. Erkundung und Begegnung werden kollektiv als Abenteurerleben bezeichnet.

Wenn die Gruppe nicht im Abenteuer unterwegs ist, hat sie Auszeit. Dieser Modus deckt den Gutteil des Lebens einer normalen Person ab, darunter die gewöhnlichen Alltagsdinge und die Arbeit hinsichtlich von Langzeitzielen.

grundregelwerk/spielleiten/die_verschiedenen_spielmodi.txt · Zuletzt geändert: 2020/12/01 15:09 (Externe Bearbeitung)