Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


grundregelwerk:spielregeln:effekte

Effekte

Grundregelwerk Seite 455.

Alles, was du im Spiel tust, hat einen Effekt. Viele dieser Ergebnisse sind im Spiel leicht zu beurteilen. Wenn du dem SL sagst, dass du dein Schwert ziehst, ist dafür kein Wurf erforderlich, und das Ergebnis ist, dass dein Charakter nun ein Schwert hält. Manchmal erfordert ein bestimmter Effekt aber konkretere Regeln dafür, wie sich deine Entscheidung auswirkt. Viele Zauber, magische Gegenstände und Talente erzeugen bestimmte Effekte und dein Charakter wird durch Monster oder Gefahren, durch die Umgebung und andere Charaktere Effekten ausgesetzt.

Es mag nötig sein, einen Wurf abzulegen, um die gesamte Auswirkung oder Stärke eines Effektes zu bestimmen, aber nicht bei jedem Effekt ist ein Wurf nötig. Wenn du den Zauber Fliegen auf dich wirkst, hat dies den Effekt, dass du nun durch die Lüfte schweben kannst, das Wirken des Zaubers erfordert aber keinen Wurf. Wenn du andererseits die Fertigkeit Einschüchtern zum Demoralisieren eines Gegners einsetzen willst, erfordert dies einen Wurf, und das Ergebnis des Wurfs bestimmt den Ausgang des Effektes.

Die folgenden Regeln dienen zum Verständnis und zur Anwendung von Effekten.

Wirkungsdauer

Die meisten Effekte sind eigenständig und erzeugen einen augenblicklichen Effekt, wenn du den SL wissen lässt, welche Handlungen du einsetzt. Einen Bogen abschießen, dich zu einem anderen Ort bewegen oder etwas aus deinem Rucksack hervorholen, sind alles Dinge, die sofort abgeschlossen sind. Andere Effekte dagegen halten eine gewisse Zeit lang an. Wenn diese Wirkungsdauer abgelaufen ist, endet der Effekt. In den Regeln werden im Allgemeinen die folgenden Maßgaben für die Wirkungsdauer von Effekten angewendet. Für Zauber gibt es einige besondere Angaben für die Wirkungsdauer. Siehe dazu die Seiten 304–305. Bei einem Effekt, der eine bestimmte Anzahl von Runden andauert, wird die verbleibende Wirkungsdauer zu Beginn des Zuges der Kreatur, die den Effekt erzeugt hat, um 1 reduziert. Dies kommt oft vor bei nützlichen Effekten, die auf dich oder deine Verbündeten wirken. Schädliche Effekte wirken oft „bis zum Ende des nächsten Zuges des Zieles“ oder „während“ einer bestimmten Anzahl von Zügen (z.B. „während der nächsten 3 Züge des Ziels“). Dies bedeutet, dass die verbleibende Wirkungsdauer jeweils am Ende des Zuges einer Kreatur reduziert wird statt zu Beginn.

Manche Effekte enden statt nach einer festen Wirkungsdauer erst, wenn eine bestimmte Bedingung erfüllt (oder auch nicht mehr erfüllt) ist. In solchen Fällen hält der Effekt so lange an, bis die entsprechende Bedingung eintritt.

Reichweite und Angriffsradius

Änderungen im Grundregelwerk von 2. zur 3. Auflage

Handlungen und andere Fähigkeiten, die einen Effekt erzeugen, wirken üblicherweise nur innerhalb einer festgelegten Reichweite oder in einem Angriffsradius. Für die meisten Zauber und Effekte ist eine Reichweite angegeben. Dies ist die weiteste Entfernung, in der die Wirkung eines Effektes auftreten kann, gemessen von der Kreatur aus, die den Effekt erzeugt. Fernkampf- und Wurfwaffen haben jeweils eine Entfernungseinheit. Auf diese Entfernung funktioniert eine solche Waffe normal. Angriffe mit solchen Waffen auf ein Ziel außerhalb der ersten Entfernungseinheit erhalten einen Malus von –2. Dieser Malus steigt um weitere –2 pro jedes weitere Vielfache der Entfernungseinheit, bis zu einem Maximum von –10 nach fünf zusätzlichen Entfernungseinheiten. Auf Entfernungen darüber hinaus kann man mit einer solchen Waffe nicht mehr angreifen. Ein Beispiel: Du greifst mit einem Kurzbogen an. Deine Angriffe erhalten keinen Malus, solange das Ziel nicht weiter entfernt ist als 18 m. Zwischen 18 m und 36 m erhältst du einen Malus von –2, zwischen 36 m und 54 m beträgt der Malus –4, und so weiter bis zu einer maximalen Entfernung von 108 m.

Dein Angriffsradius gibt an, wie weit du mit deinem Körper oder einer Waffe reichen kannst. Nahkampfangriffe benutzen deinen Angriffsradius. Dein Angriffsradius bestimmt auch ein Gebiet um dein Feld herum, innerhalb dessen andere Kreaturen deine Reaktionen auslösen können. Dein Angriffsradius ist normalerweise 1,50 m, doch Waffen mit der Eigenschaft Reichweite können ihn erweitern. Auch Große oder größere Kreaturen haben einen größeren Angriffsradius: Ein Oger z.B. hat einen Angriffsradius von 3 m. Im Gegensatz dazu, wie Entfernungen normalerweise bestimmt werden, reicht ein Angriffsradius von 3 m auch diagonal zwei Felder weit. Angriffsradien größer als 3 m werden normal gemessen: ein Angriffsradius von 6 m reicht diagonal 3 Felder weit, bei 9 m 4 Felder, und so weiter.

Ziele

Viele Effekte erfordern, dass du konkrete Ziele auswählst. Bestimmte Umstände können es schwierig oder gar unmöglich machen, eine Kreatur als Ziel auszuwählen: eine Kreatur, die für dich den Zustand Unentdeckt besitzt, oder eine Kreatur, die nicht den Voraussetzungen dafür entspricht, von dir als Ziel ausgewählt zu werden, oder eine andere Fähigkeit hat, die verhindert, dass sie als Ziel ausgewählt wird.

Manche Effekte erfordern, dass das Ziel bereitwillig ist. Nur du kannst entscheiden, ob dein SC bereitwillig ist. Der SL entscheidet dies für NSC. Selbst wenn dein Charakter nicht weiß, um was für einen Effekt es geht, z. B, weil er bewusstlos ist, kannst du dennoch entscheiden, ob du bereitwillig bist.

Bestimmte Effekte wirken nur auf Verbündete als Ziel oder beziehen sich anderweitig auf Verbündete. Dies muss jemand sein, der auf deiner Seite ist, meistens ein anderer SC, aber es kann auch ein Passant sein, den du beschützen möchtest. Du selbst bist nicht dein eigener Verbündeter. Wenn es nicht klar ist, entscheidet der SL, wer als Verbündeter zählt oder als Feind.

Wirkungsbereiche

Manche Effekte wirken in einem Bereich von bestimmter Größe und Form. Ein Bereichseffekt hat immer einen Ausgangspunkt, von dem die Wirkung des Effektes ausgeht; ist zu diesem Ausgangspunkt nichts anderes ausgesagt, ist dies die Quelle des Effektes. Es gibt vier Arten von Wirkungsbereichen: Ausstrahlungen, Explosionen, Kegel und Linien. Wenn du im Begegnungsmodus spielst und ein Raster verwendest, werden Wirkungsbereiche genauso abgemessen wie Bewegungen (Seite 463), allerdings werden die Entfernungen bei der Bestimmung eines Wirkungsbereiches nie von Schwierigem Gelände (Seite 476) oder Schwacher Deckung (Seite 476) beeinflusst. Du kannst die Diagramme auf der linken Seite als allgemeine Richtlinie für Wirkungsbereiche benutzen, statt jedes Mal die Entfernungen der Felder auszumessen. Bei vielen Effekten wird nur die Auswirkung auf Kreaturen im Wirkungsbereich des Effektes beschrieben. Die Wirkung des Effektes auf die Umgebung und auf nicht mitgeführte Gegenstände bestimmt der SL.

Ausstrahlung

Eine Ausstrahlung geht von allen Seiten deiner Angriffsfläche aus und reicht eine bestimmte Entfernung weit. Beispielsweise strahlt der Zauber Segnen 1,50 m weit oder weiter von dem Zauberwirker aus. Da die Seiten der Angriffsfläche des Zieles des Effektes als Ausgangspunkt zählen, betrifft eine Ausstrahlung bei einer Großen oder größeren Kreatur insgesamt einen größeren Bereich als bei einer Mittelgroßen oder kleineren Kreatur. Ein Ausstrahlungseffekt umfasst auch das Ziel der Ausstrahlung, die Kreatur, welche den Effekt erzeugt, kann das Ziel aber ggf. von der Wirkung ausnehmen.

Explosion

Eine Explosion dehnt sich von einer einzelnen Ecke eines Feldes innerhalb der Reichweite des Effektes in alle Richtungen aus, bis zu einem bestimmten, vorgegebenen Radius. Wenn du beispielsweise den Zauber Feuerball wirkst, explodiert dieser an der Ecke eines Feldes innerhalb von 150 m Entfernung zu dir und erzeugt eine Explosion mit 6 m Radius, d.h. er erstreckt sich von der von dir ausgewählten Ecke eines Feldes 6 m weit in alle Richtungen und betrifft jede Kreatur, die sich innerhalb der Explosion befindet – selbst wenn sie sich nur mit einem Feld ihrer Angriffsfläche darin befindet.

Kegel

Ein Kegel dehnt sich von dir aus in einem Viertelkreis auf dem Raster aus. Wenn du einen Kegel ausrichtest, muss das erste Feld des Kegels eine Seite mit deiner Angriffsfläche teilen, falls der Kegel geradeaus ausgerichtet ist, oder eine Ecke deiner Angriffsfläche berühren, falls er diagonal ausgerichtet ist. Wenn du die Größenkategorie Groß oder größer besitzt, kann das erste Feld des Kegels an ein beliebiges Feld deiner Angriffsfläche angrenzen. Du kannst einen Kegel nie so ausrichten, dass er einen Teil deiner Angriffsfläche beinhaltet. Der Kegel reicht eine bestimmte Entfernung weit und verbreitert sich dabei, wie im Diagramm Wirkungsbereiche zu sehen ist. Wenn beispielsweise ein Grüner Drache seine Odemwaffe einsetzt, atmet er einen Kegel mit Giftgas aus, der seinen Ursprung am Rand eines Feldes seiner Angriffsfläche hat und einen Viertelkreis mit einer Seitenlänge von 9 m betrifft.

Wenn du einen Kegel erzeugen kannst, der seinen Ursprung bei jemand oder etwas anderem hat, benutze die gleichen Regeln, wobei das erste Feld des Kegels dann an eine Seite oder eine Ecke der Angriffsfläche der anderen Kreatur oder des Gegenstandes angrenzen muss statt an deiner Angriffsfläche.

Linie

Eine Linie strahlt von dir aus in gerader Linie in eine Richtung deiner Wahl aus. Die Linie betrifft jede Kreatur, deren Angriffsfläche ganz oder teilweise von ihr eingenommen wird. Solange keine anderen Angaben gemacht werden ist eine Linie immer 1,50 m breit. Der Zauber Blitzstrahl z.B. ist eine Linie von 18 m Länge und 1,50 m Breite.

Die Schusslinie

Wenn du einen Effekt erzeugst, brauchst du üblicherweise einen freien Weg zum Ziel eines Zaubers, dem Ausgangspunkt des Wirkungsbereiches eines Effektes oder dem Ort, an dem du etwas mit einem Zauber oder einer anderen Fähigkeit bewirken willst. Dies wird als Schusslinie bezeichnet. Du hast eine freie Schusslinie, solange eine Zielkreatur sich nicht vollständig hinter einer festen Barriere befindet. Sichtbarkeit ist dabei nicht relevant, ebenso wenig Fallgitter oder andere Barrieren, sofern sie nicht völlig undurchlässig sind. Wenn du dir nicht sicher bist, ob eine Barriere durchlässig ist, gehe davon aus, dass eine Öffnung von 0,30 m Größe im Allgemeinen ausreichend ist für eine freie Schusslinie. Die endgültige Entscheidung trifft aber der SL.

Bei einem Effekt mit einem Wirkungsbereich muss es von Kreaturen oder Zielen freie Schusslinie zum Ausgangspunkt des Effektes geben, damit diese von dem Effekt betroffen werden können. Gibt es keine freie Schusslinie vom Ausgangspunkt des Wirkungsbereiches zu einem Ziel, so wirkt der Effekt auf dieses Ziel nicht. Befindet sich z.B. eine massive Wand zwischen dem Ausgangspunkt eines Feuerballs und einer Kreatur innerhalb des Explosionsradius, dann hält die Wand den Effekt ab – die Kreatur wird von dem Feuerball nicht betroffen und muss auch keinen Rettungswurf dagegen ablegen. Ebenso verhält es sich bei einem andauernden Effekt, der von einer Fähigkeit mit einem Wirkungsbereich erzeugt wurde: Verlässt eine Kreatur den Wirkungsbereich, so wirkt der Effekt nicht mehr weiter auf diese Kreatur.

Die Sichtlinie

Manche Effekte benötigen eine Sichtlinie zum Ziel. Solange du den Bereich mit einem Genauen Sinn spüren kannst (wie unter Wahrnehmung auf Seite 464 beschrieben) und dieser nicht durch eine massive Barriere versperrt ist, hast du eine Sichtlinie. Dunkelheit verhindert, dass du eine Sichtlinie hast, sofern du keine Dunkelsicht hast. Fallgitter oder andere Barrieren, die nicht völlig undurchlässig sind, verhindern es jedoch nicht. Wenn du dir nicht sicher bist, ob eine Barriere durchlässig genug ist, gehe davon aus, dass eine Öffnung von 30 cm Größe im Allgemeinen ausreichend ist um eine Sichtlinie aufrechtzuerhalten. Die endgültige Entscheidung trifft aber der SL.

grundregelwerk/spielregeln/effekte.txt · Zuletzt geändert: 2021/08/16 10:50 von admin

Donate Powered by PHP Valid HTML5 Valid CSS Driven by DokuWiki